Work in Progress

Work in Progress ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH Hamburg Kreativ GmbH

Programm

Microwork, Mensch und Algorithmen (Open Mouse-Vortrag)

Microworking-Plattformen wie “Mechanical Turk” von Amazon oder “Clickworker” sind neue Marktplätze für Arbeit. Dort werden Aufträge vermittelt die nicht automatisiert erledigt werden können. Die Arbeiter verschlagworten Bilder, kategorisieren Produkte und transkribieren Audio-Mitschnitte. Arbeitgeber erstellen Aufträge über eine Programmierschnittstelle und lesen die Ergebnisse der Arbeiter automatisiert aus. Probleme, deren Lösungen nicht programmierbar sind, können mit Hilfe dieser Schnittstelle zum Menschen bewältigt werden. Die menschliche Intelligenz ist durch das Microwork-Prinzip zu einer Ressource geworden, die innerhalb programmierter Algorithmen genutzt werden kann. Wie wertvoll ist diese Arbeit und unter welchen Bedingungen findet sei statt? Wie werden sich Anforderungen an die menschliche Intelligenz verändern, wenn künstliche Intelligenz klüger wird?

Michael Schieben surft im Internet zu Projekten und Kunstwerken, die sich mit dieser neuen Form von Arbeit auseinandersetzen. Dabei erklärt er technische Zusammenhänge und versucht zu schärfen, was programmiert wird und was nicht programmiert werden kann.

Eine Open-Mouse Sessions ist Entertainment mit Browser, Beamer und einer Computer-Maus für alle. Der für uns alle alltägliche, aber private Vorgang des Surfens im Internet wird öffentlich. Alle besuchten Webseiten werden protokolliert und im Anschluss an die Veranstaltung im Internet zum Nachsurfen bereitgestellt.