Work in Progress

Work in Progress ist eine Veranstaltung der Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH Hamburg Kreativ GmbH

Aktuelles

1.1.1970

Das WORK IN PROGRESS–Barcamp

Im Rahmen von WORK IN PROGRESS wird an beiden Kongresstagen neben dem Konferenzprogramm ein Barcamp organisiert. BarCamps sind offene Veranstaltungsformate, die auf der aktiven Mitarbeit der Teilnehmer basieren. Das Format erlaubt es jedem Teilnehmer, sich unmittelbar in das Geschehen mit einzubringen.

Sie kennen sich in einem Bereich besonders gut aus? Es gibt Themen, die Ihnen besonders am Herzen liegt? Ein Thema oder ein wichtiger Aspekt sind im Konferenzprogramm nicht berücksichtigt? Das WORK IN PROGRESS-Barcamp bietet die Gelegenheit, all dies zu artikulieren und mit anderen Kreativen und Gleichgesinnten zu diskutieren.

Die Themen- und Zeitplanung des WORK IN PROGRESS–Barcamps findet an beiden Tagen direkt auf dem Kongress im Anschluss an die Keynote im Raum ‘k2’ statt (ca. 10.45 Uhr). Vorschlägen können spätestens bei der Registrierung vor Ort eingereicht werden. Idealerweise senden sie ihren Namen, Kontaktmöglichkeiten und eine kurze Beschreibung ihres Beitrages bereits im Vorfeld per Mail an work-in-progress@kreativgesellschaft.org. Dies erleichtert uns die Planung und Raumorganisation.

Wir sind gespannt auf ihre Beiträge.

20.1.2012

Workshop-Anmeldung ab sofort möglich!

Ab sofort ist die Anmeldung für die Workshops im Rahmen von WORK IN PROGRESS möglich. In drei Workshops sollen eine differenziere Auseinandersetzung mit den Themen erfolgen und konstruktive Lösungsansätze und Ideen entwickelt werden, die im Anschluss in die Kongressdokumentation einfließen und im Idealfall im Nachgang des Kongresses weiterentwickelt / begleitet werden. Um eine effiziente Arbeit zu gewährleisten ist die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt. Bewerbungsfrist ist der 1. Februar 2012.

Alle Informationen zum Inhalt, Ablauf und Anmeldeverfahren der einzelnen Workshops finden Sie hier:

Do, 16. und Fr, 17. Februar 2012:
(How to not get) Lost in translation – Wie Kreativarbeiter aus verschiedenen Generationen voneinander lernen und miteinander arbeiten können

Fr, 17. Februar 2012:
Bildet Banden – Welche Form der Interessenorganisation braucht die Kreativwirtschaft?

Sa, 18. Februar 2012:
Soziale Absicherung für Kreative – Welchen Sozialstaat braucht die Arbeitwelt von morgen?

Wir freuen uns, wenn sie diese Informationen an potenziell Interessierte weiterleiten. Vielen Dank!

1.1.1970

Twitter-Hashtag: #wiphh

Der Twitter-Hashtag für Fragen, Kommentare und Diskussionen rund um den Kongress WORK IN PROGRESS lautet: #wiphh

Wir freuen uns auf eure Tweets.
Informationen zu Twitter und der Verwendung von Hashtags bei Wikipedia

Einträge 4-6 von 7 | Seite 2 von 3